Gründung der Sektion Tischtennis

Die Sektion Tischtennis wurde 1972 gegründet. Der zur Turnhalle umgebaute Saal der Gaststätte Felgentreu war die Spielstätte der Mannschaft. Die Sektion war gut organisiert und hatte regen Zulauf von interessierten Sportlerin und Sportlern aus Malterhausen und den umliegenden Dörfern. in den Jahren bis 1983 nahmen die Tischtennisspieler am Spielbetrieb im Kreis Jüterbog und an Wettkämpfen im Bezirk Potsdam teil.

1977 wuden unsere Spieler Kreissieger und stiegen in die Kreisliga auf. Außerdem erreichten sie in diesem Jahr den 2. Platz um den FDGB-Pokal.

Diesen Erfolg wiederholten sie in den Jahren: 1978, 1979, 1980 und wurden jeweils FDGB-Kreispokalsieger.

 

Zum Spielkreis gehörten:

 

- Heinz Kunze

- Andrea Kunze

- Burt Ulrich

- Frank Wichmann

- Detlef Pegelow

- Herrmann Zwering

- Hilmar Ludwig

- Ralf Schiering

- Hanz-Dieter Henze

- Holger Braune

- Manfred Klenke

- Thomas Schulze

Im Jugendbreich war die Sektion ebenfalls sehr erfolgreich und belegte beim FDJ - Wanderpokal des Kreises 1977 in der Zweiermannschaft (Henze/Ludwig) den 3. Patz

Im jahre 1983 wurde die Sektion Tischtennis aufgelöst, weil Spieler aus beruflichen und familiären Gründen den Verein verließen und es waren vorwiegend leistungsstarke Spieler.