Spielbericht MSV-IFC SERNOW

Punktgewinn gegen amtierenden Pokalsieger der Freizeitliga

 

Mit der Euphorie des letzten Spieltages galt es diesen Sonntag gegen einen sehr spielstarken Gegner aus Sernow zu bestehen. Sernow gespickt mit weitaus jüngeren Spielern ging sofort in die Offensive und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. Doch der MSV mit gefühlten 200Jahren Spielpraxis hielt dagegen. Um eines vorwegzunehmen hielt unser super aufgelegter Torwart Tomas den MSV das ganze Spiel im Rennen. Er war die Basis für diesen starken Auftritt der gesamten Mannschaft. Der MSV verlegte sich aufs Kontern, Daniel Fritsch, Dirk Peukert, David Demmer und Lars Koch hatten gute Chancen dem Spiel eine überraschende Kehrtwende zu geben doch es sollte noch nicht sein. So kam es, dass Sernow durch eine kleine Unaufmerksamkeit zum 0:1 Halbzeitstand kam. Die Halbzeit Zwei lies in punkto Dramatik nichts mehr vermissen. Chancen hüben wie drüben (Kochi, Boon, David). Zuerst spielte wieder Sernow gross auf, doch ab Mitte der zweiten Halbzeit wurde der MSV ebenbürtig. Einen schönen Doppelpass zwischen Maik Fechner und den in die Tiefe gestarteten Tony Zahn, schloss Letztgenannter erfolgreich zum 1:1 super ab. Nun war der Gegner verunsichert, damit hat der Champion nicht gerechnet. Es folgten wilde Angriffe des Gegners aber Tomas hielt alles was aufs Tor kam. Nur noch 5 Minuten bis zur Sensation. Der MSV in der Vorwärtsbewegung verlor den Ball und der Gegner bestrafte promt 1:2. Alle dachten das wars selbst Hardy ging in den "Sitzstreik" er konnte es nicht fassen. Noch eine Minute. Nun kam die Sternsekunde von Dirk Peukert. Nach einem Pass von Tony erlief er sich den Ball und schob den Ball am Torwart des Gegners ins Tor zum2:2!!!!!

Der Jubel kannte keine Grenzen zumal er am Wochenende davor noch nicht so viel Glück hatte. Ein schönes Geschenk auch für Kochi der an diesem Tag Geburtstag hatte. Herzlichen Glückwunsch

Und Dankeschön an die Zahlreichen Fans!!!

An Timmi für die sehr gute Leitung der Partie!!!

Und schönen Einstand Tony und Mike!!!

 

Danke auch an Borstel und Hardy, die trotz der weiten Fahrstrecke uns jeden möglichen Sonntag unterstützen!!!

Spielbericht MSV-Nonnendorf

Paukenschlag zum Saisonauftakt

 

Nach den Diskussionen der Vorwoche, abmelden oder weitermachen, gaben die Freizeitliga Fussballer des MSV an diesem Spieltag die passende Antwort. Gegner war der SSV Nonnendorf. Der MSV ging mit dem Gewohnten 4:1 System sofort ans Werk diese 3 Punkte zu Hause zu behalten. Hochkonzentriert wurden die Zweikämpfe bestritten. Die Mannen um den neugewählten Kapitän Daniel Fritsch erarbeiteten sich Chance um Chance. Doch fanden sie, Lars Koch, David Demmer (Hackenlupfer) und Daniel Fritsch, in dem Torwart der Nonnendorfer ihren Meister. Die Nonnendorfer verlegten sich auf eine sichere Defensive und hatten in Hälfte Eins auch ihre Torchancen. In Hälfte Zwei muss die Entscheidung fallen so die Halbzeitansprache. Mitte der zweiten Halbzeit dann der erste und einzige Treffer der Begegnung. Ein schön herausgespielter Treffer über die Stationen Lars Koch und Daniel Fritsch vollendet die rechte Flügelzange der Defensive Maik Fechner in altbekannter Cleverness, die er die letzten Jahre vermissen lies. Jetzt kam Nonnendorf, das ergab aber für den MSV Kontermöglichkeiten. Nun kam der Auftritt von Dirk Peukert. Dreimal hätte er den Ball aus Nahdistanz oder allein auf den Keeper zulaufend im Netz unterbringen können, aber dreimal fand die Torkanone der letzten Saison wieder einmal im Torwart der Nonnendorfer seinen Meister. Schade! So blieb es am Ende beim vielumjubelten 1:0 Sieg gegen den Favoriten aus Nonnendorf.

Vielen Dank an die Fans und an Timmi der souverän durch die Partie geführt hat!

 

Der MSV spielte mit: Tomas, Borstel, Hardy, Kochi, MF, Tony, Boon, Peuk und David

0 Kommentare

Ein paar Zeilen zum Sommercup der Männermanschaften

Endlich war es am 08.Juli 2017 wieder soweit. Der Sommercup für unsere Kinder- und Männermanschaftete startete bei idealem Fußballwetter. Es war leicht bewölkt und es gab keinen Regen bei ca. 25 Grad Celsius. Ein enormer Zeitaufwand und viel aktive Vorbereitung waren von Nöten, um beide Tuniere gut über die Runden zu bringen. Für die im Vorfeld gemeldeten 16 Mannschaften, sollten wie immer alle Voraussetzungen geschaffen werden, damit es rundherum eine gelungene Veranstaltung wird. Dafür wurden 2 große Zelte aufgestellt, Viele, vor allem die Eltern unserer Kinder, sorgten wieder für leckeren und reichlichen Kaffee und Kuchen und Ingo Bertrams Fleischerei sorgte mit allerlei Gegrilltem und Gebratenem  für die kulinarische Versorgung. Auch einen Bierwagen bekamen wir von Ingo Bertram gestellt. So fehlte es weder an Essen noch an Trinken. Woran es leider fehlte , waren Fußballmannschaften. Unter anderem haben 4 Männermannschaften zum Teil sehr kurzfristig abgesagt. So startete das Turnier der Männer am Nachmittag mit nunmehr 4 Mannschaften. Diese ließen sich ihre Fußballlaune aber nicht vermiesen. Gespielt wurde nun Jeder gegen Jeden und  das mit Hin- Und Rückrunde. Da auf Kleinfeld gespielt wurde, war die übliche Mannschaftsstärke 5+1 und gespielt wurde jeweils 10min. Angetreten waren Mannschaften aus Feldheim, Felgentreu, Tiefer Tritt aus Nonnendorf und der gastgebende MSV. Gleich im ersten Spiel trafen auf Platz 1 der MSV und der vermeintliche Turnierfavorit Tiefer Tritt aufeinander. Offensichtlich war der MSV zu diesem Zeitpunk wacher. So konnten wir den Nonnendorfern mit einem Siegtreffer durch Phillip Hartmann, und das mit dem Linken Fuß, die Erste und Einzige Niederlage in diesem Turnier beibringen. Es wurde ein munteres Turnier, bei dem der Tiefe Tritt den höchsten Sieg mit 5 zu 1 gegen Felgentreu verbuchen konnte. So wurden im Laufe den Turniers immerhin 22 Tore von allen Mannschaften geschossen, wobei der MSV eher minimalistisch 4 Tore beisteuern konnten. Diese reichten aber um, mit 2 Siegen, 3 Unentschieden und 9 Punkten hinter den mit 4 Siegen, einem Unentschieden und 13 Punkten Turniersieger werdenden Tiefen Tritt aus Nonnendorf, Zweiter zu werden.  Den 3. Platz belegten die Sportfreunde aus Feldheim mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und 8 Punkten. Den 4. Platz belegten die Sportfreunde aus Felgentreu mit 2 Unentschieden und 2 Punkten. Alle Beteiligten, die Spieler, die zahlreichen Zuschauer und die fleißigen Helfer, trafen nach den Spielen bei Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und erfrischenden Getränken im von der Gemeinde zur Verfügung gestelltem Festzelt zu einer gemütlichen Runde. Zum Abschluß bekundeten die Gästemannschaften ihr Interesse an dem in nächsten Jahr wieder in Malterhausen, und diesmal auf einem neu angelegtem Rasen, stattfindenden Turnier teilnehmen zu wollen.
 
 
Ende
Gruß und Danke

 

Micha

Niederlage in Feldheim

Gestern ging es für den MSV zum Nachholspiel nach Feldheim. Wir reisten zwar mit 9 Spielern an jedoch fehlten wichtige Stammkräfte. Feldheim machte von Beginn an das Spiel. Doch es kam nichts zählbares bei raus denn der MSV stand hinten sicher. Viel ging nach vorne nicht doch wenn man das Spiel gewinnen will muss man die paar Chancen rein machen. Die größte Chance hatte Dirk Peukert im MSV Trikot, doch er scheitert am Gäste Torwart. Klüger wäre vielleicht der Querpass auf Lars Koch gewesen. Mit einem Torlosen Remis begann der zweite Abschnitt. Feldheim nutzte den ersten großen Fehler in der MSV Hintermannschaft aus und ging in Führung. Nun schwanden bei uns ein wenig die Kräfte und der Gastgeber legte zwei weitere Tore nach. Am Ende verlor man mit 3:0. Danke an Feldheim für das faire Spiel und vorallem für die kühlen Getränke danach.

Danke auch an die mitgereisten MSV Anhänger.

Lorenz - Lehmann, Koch (M.Fechner), Wetzel, Richter (Fritsch) - Peukert (Demmer)
0 Kommentare