9. Benefizturnier in Treuenbrietzen

Zum 5. Mal in Folge starteten wir beim legendären Benefizturnier am 20.01. in Treuenbrietzen. Diesjähriges
Motto war die Mini WM mit 16 gesetzten Teams aus der umliegenden Region. Wir starteten, wie bereits 2014, unter der brasilianischen Flagge. Zum Team gehörten Daniel und Sebastian Krenz, Seppi, Passi, Hannes, Christian Lehmann und Kochi.   In der Vorrunde spielten wir als erstes gegen Japan und gewannen schon ziemlich sicher mit 3:0. Anschließend wurde es gegen Deutschland schon schwerer aber am Ende konnten wir 3:2 gewinnen und uns somit für die 1:7 WM Halbfinalniederlag von 2014 im Marracana Stadion revanchieren. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen Australien, die Freizeitligamannschaft aus Werbig. Einen altbekannten Gegner der letzten beiden Jahre. Wir gerieten sehr schnell in Rückstand und nach 4 Minuten lagen wir sogar mit 0:2 hinten.  Danach erspielten wir uns gute Chancen und konnten noch ausgleichen. In buchstäblich letzter Sekunde fiel leider der Siegtreffer für Australien. Wir beendeten die Vorrunde mit 6 Punkten und warteten gespannt auf die Auslosung des Achtelfinales. Wie immer befand sich unser Los bis zum Schluss im Topf und es ging wieder gegen Australien. Dieses Mal waren wir von Anfang an sehr konzentriert und standen hinten mit Daniel, Sebastian, Seppi und Kochi sehr sicher. Die "jungen Wilden" brachten Australien mit schnellen Spielzügen immer wieder in Bedrängnis . Nach 10 Minuten siegten wir souverän mit 7:1, wobei Hannes allein für 4 Treffer sorgte. Als nächstes wartete die Niederlande auf uns. Hier wurde beiderseits sehr taktisch gespielt und so gab es nur wenig Chancen beiderseits. Folgerichtig kam es zum anschließenden 9 Meter Schießen. Nach etlichen Torschützen konnten wir mit 7:6 gewinnen und ins Halbfinale einziehen. Hier wartete schon Russland auf uns. Auch dieses Spiel war sehr taktisch geprägt. Für die Zuschauer eher etwas weniger unterhaltsam aber beide Nationen wollten ins Finale einziehen. Am Ende musste die Entscheidung wieder vom 9 Meter Punkt fallen. Leider konnte der russische Torwart den entscheidenen Strafstoß parieren und wir verloren knapp mit 3:4. Im Spiel um Platz 3 kam es sofort zum Penaltyschießen gegen Italien. Daniel konnte zwei von drei Schüsse halten und wir gewannen somit 2:1. Diese Platzierung war ein riesiger Erfolg für uns. Wir haben uns wieder sehr gut präsentiert und insgesamt 14 Punkte für die ewige Tabelle geholt - genauso wie 2016 als wir den Titel holten.  Am Ende konnte sich Mexiko im Finale mit 1:0 durchsetzen. Den Zuschauerpreis, je ein 30 Liter Fass Bier, für die beste Performance  beim Einmarsch konnten Russland und Niederlande einstreichen. Nächstes Jahr wird es beim 10 jährigen Jubiläum ein Best of... geben.  Jede Mannschaft kann sich ein Team der eigenen Vergangenheit aussuchen. Termin ist der 26.01.2019!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0