Spielbericht MSV-Nonnendorf

Paukenschlag zum Saisonauftakt

 

Nach den Diskussionen der Vorwoche, abmelden oder weitermachen, gaben die Freizeitliga Fussballer des MSV an diesem Spieltag die passende Antwort. Gegner war der SSV Nonnendorf. Der MSV ging mit dem Gewohnten 4:1 System sofort ans Werk diese 3 Punkte zu Hause zu behalten. Hochkonzentriert wurden die Zweikämpfe bestritten. Die Mannen um den neugewählten Kapitän Daniel Fritsch erarbeiteten sich Chance um Chance. Doch fanden sie, Lars Koch, David Demmer (Hackenlupfer) und Daniel Fritsch, in dem Torwart der Nonnendorfer ihren Meister. Die Nonnendorfer verlegten sich auf eine sichere Defensive und hatten in Hälfte Eins auch ihre Torchancen. In Hälfte Zwei muss die Entscheidung fallen so die Halbzeitansprache. Mitte der zweiten Halbzeit dann der erste und einzige Treffer der Begegnung. Ein schön herausgespielter Treffer über die Stationen Lars Koch und Daniel Fritsch vollendet die rechte Flügelzange der Defensive Maik Fechner in altbekannter Cleverness, die er die letzten Jahre vermissen lies. Jetzt kam Nonnendorf, das ergab aber für den MSV Kontermöglichkeiten. Nun kam der Auftritt von Dirk Peukert. Dreimal hätte er den Ball aus Nahdistanz oder allein auf den Keeper zulaufend im Netz unterbringen können, aber dreimal fand die Torkanone der letzten Saison wieder einmal im Torwart der Nonnendorfer seinen Meister. Schade! So blieb es am Ende beim vielumjubelten 1:0 Sieg gegen den Favoriten aus Nonnendorf.

Vielen Dank an die Fans und an Timmi der souverän durch die Partie geführt hat!

 

Der MSV spielte mit: Tomas, Borstel, Hardy, Kochi, MF, Tony, Boon, Peuk und David

Kommentar schreiben

Kommentare: 0