Auswärtsspiel souverän gewonnen

Am 6. Spieltag reisten wir sehr zeitig nach Niederlehme. Anstoß war bereits um 9 Uhr. Dort fanden wir optimale Bedingungen vor - das Wetter war sehr angenehm und der Platz in einem sehr guten Zustand. Wir begannen anfangs recht druckvoll und hatten gute Möglichkeiten zum Torerfolg. Leider nutzten wir diese nicht konsequent. Niederlehme kam ab und zu gefährlich vor Stevi's Tor und konnte nach 6 Minuten auch die Führung schießen. Wir bekamen nun weniger Kontrolle in unseren Spielaufbau. Mitte der ersten Halbzeit erspielten wir uns wieder gute Möglichkeiten und so konnte Pepe nach Vorarbeit von Jannes zum Ausgleich abstauben. 3 Minuten später dann die Führung, wieder nach Vorarbeit von Jannes, durch Mixer. Trotz dieser Tore blieb unser Spiel weit hinter unseren Möglichkeiten. So mussten wir noch kurz vor der Halbzeit den Ausgleich hinnehmen. Dabei hatten wir sogar noch glücklich das 2:2 bis zum Pfiff verteidigt. In der Pause sprach der Trainer sehr deutlich die Fehler an, vor allem in der Offensive! Da wurde zu viel gedribbelt, den Ball leichtfertig verloren. Zu wenig nach hinten gearbeitet und das Stellungsspiel vernachlässigt. Nach Wiederanpfiff sahen die Malterhausener Fans eine ganz andere Mannschaft. Die Halbzeitansprache wurde deutlich umgesetzt. Wir spielten viel mehr Doppelpässe und arbeiteten gut nach hinten. Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit ließen beim Gegner auch die Kräfte etwas nach und wir waren die dominante Mannschaft und erspielten Chancen fast im Minutentakt. In der Abwehr standen wir auch sehr sicher und Stevi verlebte eine sehr ruhige zweite Hälfte. Lukas setzte immer wieder mit klugen Pässen die Stürmer ein und bereitete viele folgende Tore ein. So gewannen wir am Ende sehr deutlich und verdient mit 2:10. Die Tore erzielten
2:3 Jannes ('40)
2:4 Eli ('43)
2:5 Mixer ('45)
2:6 Pepe ('48)
2:7 Jannes ('49)
2:8 Jannes ('50)
2:9 Leon ('52)
2:10 Eli ('60)
Wir spielten mit unserem Kapitän Stevi im Tor, Chris und Pepe im Zentrum, Timon, Noa und Leon in der Abwehr. Im zentralen Mittelfeld mit Lukas und teils Jannes und als Stürmer Eli und Mixer.
Die zweite Halbzeit hat deutlich gezeigt auf welchen hohen Niveau wir spielen können, wenn alle Teile der Mannschaft mitmachen und bereit sind sich auch voll einzubringen. Das ist ab und zu noch unsere Schwäche an der wir arbeiten müssen. Wir müssen als Mannschaft noch besser zusammenhalten und jeder für jeden entsprechend mitarbeiten.


Nächsten SA geht's daheim gegen Bestensee ran.

Anstoß ist um 10:30 Uhr.