Titeltraum geplatzt

Beim Auswärtsspiel in Königs Wusterhausen traten wir gegen einen unmittelbaren Ligakonkreten an der in der Tabelle einen Platz vor uns lag. Wir hatten in der Verteidigung wieder mehrere Ausfälle und mussten dadurch umstellen. Stevi stand im Tor, Pepe und Chris im defensiven Zentrum, Timon und Leon in der Verteidigung und im Angriff Lukas, Jannes und Eli. Als Wechsler waren Jasmin und Dümi einsetzbar. Die äußerlichen Gegebenheiten waren für uns etwas gewöhnungsbedürftig. Der Platz war sehr klein und nicht im guten Zustand. Trotzdem versuchten wir unser Spielsystem umzusetzen. So begannen wir sehr konzentriert und erspielten schon in den ersten Minuten gute Chancen. Nach 4 Minuten nutze Jannes die Vorarbeit von Eli und brachte uns in Führung. Danach blieben wir die spielbestimmende Mannschaft und hatten gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Leider waren wir nicht clever genug dies zu nutzen. Nach 21 Minuten konnte Lukas endlich auf 2:0 erhöhen. Der Gegner kam in der ersten Halbzeit noch zu zwei guten Möglichkeiten aber scheiterte an Stevi oder vergab knapp.
Wir motivierten uns in der Halbzeit um die 3 Punkte nach Hause zu fahren. Wie erwartet machten die Gegner viel Druck und gingen in den Zweikämpfen auch sehr beherzt zur Sache. Läuferisch boten Sie eine erstklassige zweite Halbzeit. So konnten sie nach 5 Minuten den nicht unverdienten Anschlusstreffer erzielen. Danach konnten wir unsere spielerischen Möglichkeiten nicht umsetzen und die Abwehr war permanent unter Druck. So wurden wir folgerichtig mit dem Ausgleich in der 48. Minute bestraft. Danach wachten wir etwas auf und hatten zwei gute Torchancen. Die letztere nutzte Jannes nach Vorarbeit von Lukas und schloss einen Konter mustergültig zum 2:3. Aber auch diese Führung verschaffte uns nicht die nötige Sicherheit und so fingen wir uns kurz danach wieder den Ausgleich. Die letzten 5 Minuten des Spiels versuchten beide Teams den Siegtreffer zu schießen aber bis zur Schlussminute blieb das unentschieden. Fragwürdig warum der Schiedsrichter noch länger spielen ließ und so bekamen wir noch in der Nachspielzeit einen indirekten Freistoß gegen uns. Leider ging dieser in unser Tor ohne jegliche Berührung und der teils unsichere Unparteiische entschied fälschlicherweise auf Tor. So verloren wir sehr unglücklich und enttäuschend. Wir werden trotzdem die Saison bestmöglich zu Ende spielen und am Sonntag den momentanen Tabellenführer die Stirn bieten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0