Spielbericht - Nonnendorf

Am letzten Spieltag waren die Freizeitfußballer des MSV zu Gast beim SSV Nonnendorf. Wieder einmal klassisch unterbesetzt, aber mit dem Willen etwas zu reißen begann das Spiel. Nonnendorf gespickt mit Spielern der ehemaligen Kreisoberliga Männermannschaft übernahm sofort die Initiative. Der MSV, um Kapitän "Borstel", spielte mit einem 4 zu 1 System. Das Team wurde sofort in die Defensive gedrängt, konnte aber den Anfangssturm gut überstehen. Der MSV setzte auf Konter und einer dieser führte zur 0:1 Führung, nach sehr guter Vorarbeit von Dirk Peukert und dem Vollstrecker Toralf Marx. Der SSV Nonnendorf war geschockt, zu mal beide Mannen des MSV  zu den lebenden Legenden des SSV Nonnendorf gehören. Beflügelt durch die Führung wurden die Gäste mutiger hatten sogar das 0:2 durch MF auf den Füßen. Dadurch wurden aber Lücken in die Defensive gerissen, was auch promt bestraft wurde, zum 1:1 Ausgleich. Bis dahin war das der erste gefährliche Torschuss auf das Tor von Tomas. Alle anderen zahlreichen Versuche gingen klar vorbei oder drüber. So ging es in die Pause. Nach der Pause erhöhte der SSV Nonnendorf den Druck. Sie wollten die Entscheidung, aber Zählbares sprang noch nicht heraus. Mit einem guten Stellungsspiel aller Spieler und einem bis dahin sicheren Torwart hielt der MSV dagegen. Aber dann mussten wir doch dem hohen Tempo und dem tiefen Boden Tribut zollen und der SSV Nonnendorf kam zu weiteren zwei Treffern. Endstand 3:1. Zwischenzeitig gab es noch Einschussmöglichkeiten für den MSV durch Borstel aber der Pfosten stand im Weg. Am Ende ein verdienter Sieg des SSV Nonnendorf. Mit ein bisschen mehr Glück an diesem Tag,  wäre sicher ein Punkt für den MSV drin gewesen. Es war wie immer ein schöner und fairer Sonntagvormittag.

 

Vielen Dank an die Spieler Tomas, Borstel, Kevin (guter Einstand), Hardy, MF, Boon, Toralf und Peuki!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0