Bittere Heimniederlage gegen Glienick

Am 2. Spieltag der Rückrunde empfingen wir die D-Junioren aus Glienick. Vor 7 Wochen bestritten wir den ersten Spieltag. Somit war die Auszeit sehr lang gewesen. Wir begannen das Spiel mit Noa im Tor, Mixer, Timon, Chris und Kapitän Clemi in der Abwehr und im Angriff mit Eli, Jannes und Lukas. Als Wechsler waren noch Emil, Dümi, Jasmin und Magnus am Start. Mit Beginn des Spiels übernahmen wir leicht die Initiative und hatten gute Spielzüge - verpassten aber den Torabschluß. Nach 3 Minuten kamen die Gäste vor unser Tor und nutzten gleich diese Gelegenheit zum 0:1. Wir waren davon etwas überrascht und versuchten wieder unser Spiel zu gestalten. Doch nach 6 Minuten nutzte der Gast auch seine zweite Gelegenheit und so stand es 0:2. In den folgenden 5 Minuten war das Spiel relativ ausgeglichen mit wenigen Chancen. Ab der 11. Minute wurden wir immer stärker und erspielten uns immer wieder gute Chancen. In der 18. Minute dann der verdiente Anschlusstreffer durch Jannes. In der Folge waren wir die spielbestimmende Mannschaft und spielten den Ball immer wieder gefährlich bis in den Strafraum. Leider ließen wir zu viele Möglichkeiten ungenutzt konnten aber in der letzten Minute den hochverdienten Ausgleich durch Eli erzielen. In der Pause lobte der Trainer die Leistung der Mannschaft und motivierte sie für die nächsten 30 Minuten. Nach Wiederanpfiff waren die ersten Minuten eher ausgeglichen aber nach 5 Minuten gerieten wir wieder unglücklich in den Rückstand. Nun hatte Glienick auch noch Glück, dass ein Eigentor den dritten Treffer für sie ermöglichte. Wir gaben aber nicht auf und versuchten immer wieder den Ball nach vorne zu bekommen. So wurden wir belohnt und Jannes konnte in der 44. Minute den Ausgleich schießen. Wir blieben am Drücker und Eli konnte mit einem Doppelpack die verdiente Führung erzielen. So stand es 5 Minuten vor Schluss 5:3. Eine Minute später haben wir sogar die Möglichkeit auf 6:3 zu erhöhen aber wir vergaben zu eigensinnig. Trotzdem sahen wir 3 Minuten vor Schluss wie der verdiente Sieger aus. Aber im Fußball kann man erst nach Abpfiff sicher sein und so geschehen manchmal die merkwürdigsten Dinge. Dieses Mal waren wir die Leidtragenden. Wir verspielten innerhalb von 3 Minuten die 2 Tore Führung und verloren am Ende sogar mit 5:6. Eine bittere Niederlage und auch unnötig sowie unverdient. Danke an Micha für eine tadellose Leistung als Schiedsrichter. Nächstes Auswärtsspiel bestreiten wir am 7.5. in Schulzendorf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0