Der kleine Unterschied

Beim gestrigen Derby zwischen dem Malterhausener SV und Altes Lager sah man anfangs keinen großen Unterschied. Obwohl Altes Lager vor diesem Spieltag Tabellenzweiter war, waren wir ein ebenwürtiger  Gegner. Die 130 Zuschauer auf dem Sportplatz in Dennewitz sahen die  ersten Chancen auf der MSV Seite. Schubert nahm eine schöne J.Richter Flanke direkt doch er verzog knapp. Die nächste MSV Chance hatte der junge talentierte S.Frey, doch sein Knaller landete an der Latte. Mitte der ersten Halbzeit kam Altes Lager besser in Fahrt und der Toptorjäger Martin Lucas machten den Unterschied aus. Mit einem Doppelpack in der 32' und  40' Minute brachte er sein Team mit 2:0 in Führung. Der MSV gab sich keineswegs auf und konnte durch Tobi Lipsdorf verkürzen. (55') Keine fünf Minuten später stellte Martin Lucas den alten zwei Tore Abstand wieder her. In der 70' konnten die Gäste sogar noch auf 4:1 erhöhen (Edwin Nazarenus) und beim MSV schwanden langsam die Kräfte. Leider legte man dem Gegner die letzten zwei Tore mustergültig vor. Trotz dieser Niederlage gab es viel positives für das Trainergespann Wetzel/Jahn zur sehen. An unsere Schwächen werden wie weiter arbeiten.

Vielen Dank noch einmal an Dennewitz die uns Ihren Platz zur Verfügung stellten.

MSV mit Herrmann - T.Lipsdorf, Heppe, Saack - Schmidt (46' P.Schulz) - P.Richter, Frey (60' C.Schulz), Poreba, J.Richter - Schröder, Schubert (80' Pielicke)

Nicht zum Einsatz kamen: Hartmann, Burau und Lorenz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0