Bundesvisionfußballcontest Sieger 2016

Beim gestrigen Benefizturnier des SV Traktor Schlalach ging der Malterhausener SV unter dem Motto "Bundesvisionfußballcontest" als Nordrhein Westfalen an den Start. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften an diesem Tage teil die in 4 Vorrundengruppen gegeneinander antraten. Alle Teams waren automatisch für das Achtelfinale qualifiziert. In der Vorrunde holten wir aus 3 Spielen, 4 Punkte. Einen Sieg gab es gegen Niedersachsen. Gegen Brandenburg gab es eine Punkteteilung und gegen Rheinland Pfalz die erste und einzige Niederlage. Nun wurden alle Achtelfinalspiele ausgelost. Der nächste Gegner hieß Baden Württemberg. Am Ende siegten wir mit 2:1. Im Viertelfinale ging es dann gegen die Hauptstadt (Team Feldheim). Nach starken Auftritt unserer Mannschaft siegten wir locker mit 4:0. Der Traum vom Finale rückte langsam näher. Gegner im Halbfinale war Sachsen Anhalt (Judoverein Treuenbrietzen). Auch dieses Spiel gewann man locker mit 4:0.

FINALE OHO !!!

Finalgegner war die SG Mallorca / Saarland, Gespickt mit ehemaligen Oberliga Fußballern. Beide Teams ließen gut den Ball laufen. Die erste Chance hatte NRW mit einen Pfostenschuss von Alex. Im Gegenzug erzielte die SG den Führungstreffer. Nun wussten alle das wir eine Schippe drauflegen müssen um wenigsten in das 9m schießen zu kommen. Kurz vor Schluss erzielte Sebastian Krenz den Ausgleich. Nun ging es in das 9m schießen. Für NRW waren Alfred, Alex und Sebastian Krenz die Schützen. Saarland trifft zur Führung. Alfred verwandelt sicher zum Ausgleich. Saarland Trifft. Nächster NRW Schütze war Alex, auch er verwandelt sicher. Daniel Krenz hält gegen Saarland. Letzter NRW Schütze war Sebastian Krenz der nun alles klar machen kann. Anlauf von Sebastian und TOOOOOOOOOOOOORRRRR. SIIIIIIIEEEEEEG !!!

Nach einem langen und schönen Turnier stand der Sieger endlich fest Nordrhein Westfalen besiegt Mallorca / Saarland nach 9m schießen mit 4:3.

Danke an den Veranstalter und unseren Fans !!

NRW: Daniel K., Kochi, Borstel, Alex, Tony, Seppi, Sebastian K., Alfred und Thomas Schulze

Kommentar schreiben

Kommentare: 0