Auswärtsniederlage gegen Zossen

Wir reisten am gestrigen Samstag zum Auswärtsspiel nach Dabendorf. Dort traten wir gegen eine sehr robuste Mannschaft an, die uns körperlich klar überlegen war. Aber davon ließen wir uns nicht einschüchtern. Das Spiel begannen wir mit einem neuen System, da uns heute einige Stammgäste fehlten. Wir spielten ein 3-3-1. Von Beginn an setzte uns der Gegner, durch Pressung, stark unter Druck, konnten die ersten 10 Minuten aber gut dagegenhalten. In der 11. Minute fand der Gegner aber dann doch eine Lücke und vollendete zum verdienten 1:0. Von nun an spielten wir aber auch gut mit und erarbeiteten uns Chancen.  Jannes vergab nach super Solo den Ausgleich nur denkbar knapp. In der Folge war es ein offenes Spiel,  wobei der Gegner mit langen Bällen nach vorn spielte und wir es technisch gut mit Kurzpässen probierten (im Training auch fleißig geübt). Zossen erspielte sich aber so langsam dann doch ein klares Übergewicht und so musste Stevi  seine Klasse an dem Tag das ein ums andere Mal beweisen. Trotzdem fiel in der 25. Minute das 2:0, wobei die Zuordnung in der Abwehr nicht stimmte. Kurz vor der Pause hatte Elias dann die große Chance zum Anschlusstreffer,  er umspielte die komplette Abwehr einschließlich Torwart und traf dann aus spitzen Winkel leider das leere Tor nicht. So ging es in die Pause. In der Halbzeit wurden dann individuelle Fehler angesprochen und Verbesserungsvorschläge gemacht. Leider musste Jannes mit starken Kopfschmerzen unten bleiben. Nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit machte der Gegner wieder mächtig Druck auf unser Gehäuse und erzielte folgerichtig in kurzer Zeit 4 Treffer. Noa musste dann leider auch noch ausgewechselt werden aber die restlichen Kinder auf dem Platz bekamen dann die 2. Luft und hielten bis zum Schluss super mit. Der Gegner konnte danach nur noch einen Treffer erzielen. Die letzten 10 Minuten des Spiels gehörten aber klar dem MSV wobei Jannis auch wieder mitspielen konnte. Nach einem Foul im halbrechten Mittelfeld trat Jannes zum Freistoß an. Er hämmerte mit einem richtigen Pfund aus ca. 30 Metern  den Ball unhaltbar in die Maschen. Wir erspielten uns noch weitere Chancen, die bis auf die Letzte ungenutzt blieben. Nach einem wunderschönen Doppelpassspiel zwischen Elias und Jannes vollendete Elias verdient zum 2:7 in der 58. Minute.  Dann pfiff der sehr gut agierende Schiedsrichter zum Schlusspfiff.

Jetzt gehen wir in die Herbstferienpause, werden aber noch weiter Training anbieten und am 1.11. um 13:00 Uhr zu Hause gegen Belzig antreten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0