Besserung in Sicht

Nachdem die Männermannschaft des Malterhausener SV letzte Woche drei Punkte holen konnte gelang uns heute der nächste Punktgewinn. Um 13 Uhr begann die Partie in Kummersdorf gegen die Reserve von Sperenberg. Mit 12 Mann reiste der MSV an. Nach 10 Minuten müsste man eigentlich mit 2:0 führen doch leider fehlt uns die Kaltschnäuzigkeit. Der Gegner spielte zwar gut nach vorne doch bis auf eine gute Aktion sprang nichts heraus und so ging es Torlos in die Pause. In der 55. Minute ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung doch nur 3 Minuten später konnte nach gutem Pass von Kevin Kempe, Sturmpartner Philliip Hartmann ausgleichen. Leider verlor man dann ein bisschen den Faden und geriet in der 75. Minute erneut in Rückstand. Doch das Training von Dirk Peukert und Mike Marquardt zahlte sich in den letzten Wochen aus und so gelang Sebastian Poreba in der 90+1 der Ausgleich. Jungs weiter so.


Wir sind ... ein Team.


Danke an alle die dazu beigetragen haben das es in den letzten Wochen wieder Bergauf ging.


MSV mit: Zöllner im Tor, Herrmann, Heinze, Schröder - Zahn - Richter, Marquardt(Lorenz), Heppe, Poreba - Hartmann, Kempe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0