Heimniederlage gegen Aufstiegsaspirant

Zum gestrigen Heimspiel war der MTV Wünsdorf zu Gast. Viel schlimmer als die 14:0 Hinspiel Niederlage war die Personaldecke gestern. Trainer Mike Marquardt musste die halbe Freizeit Mannschaft reaktivieren. Am Ende standen uns dann 14 Spieler zur Verfügung. Gut vom Trainer eingestellt ging die Partie dann los. Wünsdorf spielerisch zwar überlegen doch der MSV kämpfte sich ins Spiel und Tobias Schmidt hatte sogar die MSV Führung auf den Fuß doch der Ball ging knapp vorbei. Hinten standen wir anfangs nicht ganz sicher dadurch kam der Gast zu ein paar Tormöglichkeiten. Die nächste MSV Chance hatte Oldie Michael Arndt. Leider Prallte er dabei mit den Gäste-Torwart so zusammen das dieser hinterher runter musste. Bei Micha brach nur ein Zahn ab und er spielte durch. Gute Besserung an beide. Mit einen gerechten 0:0 ging es in die Pause. In Halbzeit zwei konnte man das Tempo nicht so hoch halten und das nutzte Wünsdorf aus und schoss drei Tore. Am Ende verloren wir nach Top Leistung mit 3:0. Mit Oliver Lipsdorf der erstmals für den MSV auflief begrüßen wir einen weiteren Spieler in unseren Reihen.

Zöllner(Tor)- Schröder, Heinze, J.Richter, O.Lipsdorf, - T.Lipsdorf(Marquardt), Zahn, Heppe(Fechner), Puhlmann, - Schmidt(Lorenz), Arndt

Ein besonderer Dank geht an Michael Arndt, Tomas Lorenz, Maik Fechner und Mike Marquardt für ihren sportlichen Einsatz. Natürlich auch ein großes Dankeschön an unsere Fans.

Nächste Woche geht es nach Stülpe und da kann man auch wieder auf mehr Spieler hoffen denn die Urlauber aus Minsk sind wieder zurück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0