Niederlage Nummer 12

am vergangenen Sonntag ging es für die Männer vom Malterhausener Sportverein zum Auswärtsderby in und gegen Altes Lager. Trotz weiterhin hohen Krankenstand, konnte Trainer Mike Marquardt auf 14 Spieler zurückgreifen.

Der Trainer wählte ein neues System, was allen Anschein nach nicht wirklich fruchtete. Bereits nach 10 Minuten mußte der MSV einen Doppelschlag von Altes Lager verkraften, ehe man sich sortiert hatte. Der MSV wirkte weiterhin verunsichert und schaffte es nicht mal ansatzweise gefährlich vor das Tor von Altes Lager. Bereits einfache Pässe gelangen den meißten MSV Akteuren nicht. So war es nicht weiter verwunderlich, dass Altes Lager weiterhin Chancen hatte und davon zwei zum 3:0 bzw. 4:0 verwertete. Zu allem Überfluss verletzten sich Libero Heppe und Torhüter Schulz kurz vor Ende der ersten Halbzeit.

Der Trainer, sichtlich verärgert über die abgelieferte Leistung seiner Mannschaft, fand in seiner Halbzeitansprache sehr deutliche und laute Worte. Zeitgleich korrigierte er sein gewähltes System und stellte auf ein 4-4-2 um.

Mit dem Wiederanpfiff präsentierte sich der MSV fast wie ausgewechselt. Jetzt stimmte der Einsatz und überwiegend auch die Laufbereitschaft. Vor allem Tony Zahn und Eric Herrmann stachen bei Malterhausen heraus. Altes Lager, bekannt dafür, dass sie in Halbzeit zwei konditionell schwach sind, fand nur noch wenig statt. Lediglich durch Fehlpässe wurden sie gefährlich ins Spiel gebracht. Innerhalb der ersten 10 Minuten erspielte sich der MSV drei gute Chancen, von denen man zwei hätte machen müssen. Danach neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Ein erneuter Fehlpass seitens Malterhausen nutzte Altes Lager zum 5:0. Nur kurze Zeit später konnte Daniel Fritsch endlich eine der erspielten Chancen nutzen und eine Vorlage von Tony Zahn zum 5:1 in der 73. Minute verwandeln. Die schlechte Chancenverwertung seitens Malterhausen verhinderte ein besseres Ergebnis.

MSV mit: Schulz(Tor)(Zöllner) - Herrmann, Heppe (Kempe), Schröder - Seidel, Gumtow - Wäsch, Zahn, Zöllner(Pielicke), Richter - Fritsch(Hartmann)


Mit dieser Niederlage rutscht der MSV auf den letzten Platz der Tabelle ab. Die kommenden vier Spiele sind für Malterhausen entscheidend um einen Abstieg zu verhindern.

22.03. Heimspiel um 15:00 Uhr gegen Woltersdorf
29.03. Auswärts um 15:00 Uhr gegen Schlenzer
19.04. Auswärts um 15:00 Uhr gegen Luckenwalde
26.04. Heimspiel um 15:00 Uhr gegen Dennewitz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0