5. MSV WINTER CUP

am vergangenen Sonnabend richtete der MSV zum 5. Mal sein eigenes Hallenturnier in der Stadthalle Treuenbrietzen aus. Am Vormittag waren unsere Alten Herren Gastgeber, am Nachmittag dann unsere Männermannschaft. Es spielten insgesamt 16 Mannschaften von 09:00 - 18:30 Uhr um die begehrten Pokale. Wie jedes Jahr waren wieder unsere Freunde aus Weißrussland/Solichaya mit dabei.

Alte Herren 09:00 - 13:00 Uhr:

Highlight am Vormittag war das Duell Solichaya gegen Treuenbrietzen. Bereits in der Gruppe trafen sie aufeinander. Beide Seiten hatten großen Respekt voreinander. Das Spiel ging 0:0 aus. Im Finale sollte die Fitness von Solichaya den Unterschied machen. Sie konnten das Tempo hoch halten und zwangen den TSV damit zu zwei Fehlern, die jeweils mit einem Tor bestraft wurden. Am Ende sicherte sich Solichaya erneut (verdient) den Titel. Der MSV I versäumte es den dritten Platz zu sichern. Im Spiel um Platz 3 erwies sich Rehbrücke als konzentrierter als der MSV.

Endstand:
1. Solichaya
2. TSV Treuenbrietzen
3. Rehbrücke
4. MSV I
5. Olympia Berlin
6. MSV II
7. Felgentreu 
8. Schönewalde

Beide MSV Mannschaften verkauften sich gut und belegten deutlich bessere Plätze als die Jahre davor. Auch empfahl sich Zöllner als Stürmer, der für gewöhnlich das Tor der Männermannschaft hütet.


MSV I mit: Jeffrey May (Tor); Sprenger (1), Arndt (1), Zöllner (3), Illesch (3), Tessmer, Andreij (1)


MSV II mit: Lorenz (Tor), Richter, Fritsch (3), Wetzel (4), Schröter, Demmer, Schneider, Vater (1), Oleg

Männer 14:30 - 18:30 Uhr:

Nachdem am Vormittag schon guter Fußball geboten wurde, folgten die Männer. Hier wurde Solichaya (Holiday I + II) ebenfalls als Favorit gehandelt. Bereits das erste Spiel Nonnendorf gegen Treuenbrietzen bot eine Überraschung, wurde der TSV doch mit 5:0 vom Platz gefegt. Für die nächste Überraschung sorgte der MSV selber. Er schlug Holiday II ebenfalls mit 5:0. Diesen Schwung konnte der MSV für die restlichen Gruppenspiele nutzen und zog mit drei Siegen (Dennewitz 2:0 und Brück 2:1) ins Halbfinale ein. Spätestens nach der Gruppenphase brachten die Anhänger des MSV meisterliche Stimmung in die Halle. Im Halbfinale stand man dem Kreisoberligisten Nonnedorf gegenüber. Gegen technisch und läuferisch überlegene Nonnendorfer bot man eine taktische Meisterleistung und konnte am Ende das Spiel 2:0 verdient gewinnen. Im Finale stand man dann dem TSV gegenüber. Fünf Minuten belauerten sich beide Seiten auf Höhe des Mittelkreis ohnen nennenswerte Aktionen. Dann witterte der MSV seine Chance und griff mit drei Spielern an. Ein Fehlpass landete aber beim TSV. Der MSV stand hinten offen und kassierte das 0:1. Der MSV machte nun auf, um seine Chance zu wahren. Bot aber dadurch dem TSV Räume die noch zweimal genutzt wurden zum 0:3 Endstand. Nach dem Abpfiff wurde der MSV von seinen Anhängern gefeiert für eine sehr gute Turnierleistung und einem verdienten wie überraschenden zweiten Platz. Glückwunsch auch an dieser Stelle an den TSV.

Endstand:

1. TSV Treuenbrietzen II

2. Malterhausen

3. Nonnendorf

4. Holiday II

5. Podze All Stars

6. Holiday I

7. Dennewitz

8. Brück II

MSV mit: Zöllner (Tor); Zahn (2), Poreba, Kempe (2), Heppe (1), Herrmann, Illesch (3), Wetzel (3)


Am Ende stand ein Tag mit viel schönem Fußball und alle Teilnehmer hatten auch sichtlich Spaß am Fußball. Ein Großer Dank geht vor allem an alle Helfer die für das leibliche Wohl und einen entspannten Ablauf gesorgt haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0