2. MSV-Wintercup

Die E-Junioren des Malterhausener SV begrüßte seine Gäste am 20. Dezember 2014 zum 2. MSV-Wintercup. Im Voraus des Turnieres stand eine große Organisation im Vordergrund so wirkten alle kräftig mit um diesen Tag so erfolgreich zu bewerkstelligen.

Unsere Gäste reisten aus Nah und Fern an wie Brandenburg, Siethen, Niemegk, Nonnendorf, Jüterbog und Treuenbrietzen .

Aber es kamen nicht nur die Mannschaften sondern auch viele Eltern, Fans und Freunde um für ordentlich Stimmung zu sorgen.

Die anstehende Gruppenauslosung ergab:


Gruppe A

Malterhausener SV II

Grün-Weiß Niemegk

Viktoria Jüterbog

SSV Nonnendorf

Gruppe B

Malterhausener SV I (Titelverteidiger)

SV Siethen

Borussia Brandenburg

TSV Treuenbrietzen



Es standen nach der Auslosung viele spannende Spiele auf dem Programm. Im ersten Spiel traf MSV II auf Grün-Weiß Niemegk. Trotz guter Leistungen unsererseits endete das Spiel 1:4. MSV I spielte dann gegen SV Siethen. Dort traf der Kreismeister der Hinrunde auf den Vizemeister. Nach guter Aufholjagd trennten sich beide 2:2. Für die 2. Spiele des MSV I und II ging es schon darum wer ins Halbfinale einzieht. So spielte der MSV II gegen Viktoria Jüterbog 1:0 und der MSV I gegen Borussia Brandenburg 3:3.

Es wurde noch einmal spannend denn die anderen Teams schenkten uns nichts und wir mußten alles in die letzten Vorrundenspiele werfen um das Halbfinale zu sichern. So verbuchte der MSV II ein 6:1 gegenüber des SSV Nonnendorf und der MSV I ein 2:1 Sieg über Treuenbrietzen.

Somit gingen wir mit unseren beiden Teams in die Halbfinalrunden. Der MSV II spielte gegen Treuenbrietzen, was 0:5 für Treuenbrietzen endete und somit der erste Finalgegner feststand. Im zweiten Halbfinale trafen sich die Teams aus dem letztjährigen Finale aufeinander, Niemegk gegen MSV I. Es war spielerisch auf einem hohen Niveau, dass der MSV I aber hart umkämpfte und somit 1:2 für sich entschied.

Der MSV II spielte gegen Niemegk um Platz 3, welches leider Niemegk mit einem knappen Endstand von 1:2 gewann.

Das Finale bestritten somit Treuenbrietzen gegen MSV I. Ein Spiel was von Emotionen, Taktik und hervorragender Technik geprägt war. Es blieb bis zur Schlusssirene spannend. Durch ein 1:3 Sieg nach 10 Minuten stand der Sieger fest. Der alte und neue Titelträger: der MSV I.

Die anschließende Pokalübergabe ergab folgendes:

Ergebnis:             1. MSV I mit Stevi, Pepe, Noa, Mixer, Janni, Eli, Theo, Magnus und Jonas Clemens

                               2. TSV Treuenbrietzen

                               3. Grün-Weiß Niemegk

                               4. MSV II mit Luki, Jerry, Falki, Jannik Sp., Leon, Emil, Dümi, Jannik Z.

                               5. Borussia Brandenburg

                               6. SV Siethen

                               7. SSV Nonnendorf

                               8. Viktoria Jüterbog

 

So ging dieser wunderschöne Tag leider schon zu Ende. Die E-Junioren des MSV bedanken sich bei den Gastmannschaften und wünschen eine gute Heimreise sowie frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Weiterhin bedanken sie sich bei den Schiedsrichtern Marcel Heppe und Mike Hartig.

Ein ganz großes Dankeschön und eine Verbeugung bekamen auch unsere Eltern, die in der Vorbereitung und im Verkauf mitwirkten.

Wir sagen auch ganz groß Danke an Kochi und Alfred als Organisatoren. Ohne die ganze Hilfe von Eltern und Trainern und auch weiteren Vereinsangehörigen das alles nicht möglich gewesen wäre damit sieht man was es heißt „EIN TEAM“ zu sein.

 

Die E-Junioren und Trainer wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0