Nächste Niederlage

Am heutigen Sonntag gastierte die Mannschaft von Einheit Luckenwalde beim Malterhausener SV. Vor dem Anpfiff hatte Trainer Mike Marquardt erneut mit der dünnen Personaldecke zu kämpfen. Auch die Spieler die spielten, waren teilweise nicht 100% fit.

Bei bestem Wetter wurde das Spiel pünktlich angepfiffen. Das war noch gar nicht alt, da nutzte die Gäste ihr erste Chance zur 0:1 Führung in der 9. Minute. Der MSV schaffte es nicht einen Eckball mit der nötigen Entschlossenheit zu klären. Nach dem frühen Rückstand steckte der MSV aber nicht auf, kämpfte und spielte sich zurück in Spiel. Es boten sich einige 100%ige für den MSV, welche aber von unseren Angreifern alle nicht genutzt wurden. Die Gäste blieben unauffällig, lediglich bei Kontern brachten sie unser Hintermannschaft in Bedrängnis, ohne dabei aber wirkliche Gefahr zu versprühen. Noch vor dem Halbzeittee, mußte Patrick Schulz verletzt vom Platz, seine alte Verletzung machte wieder Probleme. Für ihn kam unser Oldie Michael Arndt.

In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild wie in Halbzeit eins. Der MSV machte das Spiel und Luckenwalde konterte. Die Malterhausener erhöhten das Risiko um den Ausgleich zu erzwingen, wodurch sich für Luckenwalde mehr Platz und Raum bot. Zöllner hielt zweimal souverän. Das erhöhte Risiko sorgte zwar für weitere Torchancen, allein der Treffer wollte nicht fallen. Sogar der Schiedsrichter war ungläubig, aufgrund der zahlreichen ausgelassen Malterhausener Möglichkeiten. Zitat: "Wie viele Chancen wollt ihr noch?" So kam es am Ende was kommen musste. Luckenwalde konnte seinen letzten Konter nutzen und erzielte das 0:2 in der 89. Minute. Das war dann auch der Schlusspfiff.

Am Ende bleibt festzuhalten, dass die zahlreichen Ausfälle erstaunlich gut kompensiert wurden. Das vierte Spiel, zum vierten mal mit neuer Abwehr. Dennoch haben sie einen guten Job gemacht. Der Trainer war mit Laufbereitschaft und dem Kampfgeist zufrieden. Lediglich der finale Pass wurde, zurecht, bemängelt.

Danke an unsere Alten Herren Arndt und Fechner sowie Teilzeitprofi C. Podzuweit die uns wieder bravourös ausgeholfen haben. Ebenso Danke an unsere Fans, die uns weiterhin tatkräftig unterstützen.

MSV mit: Zöllner - Fechner(Herrmann), Heppe, Richter - Koch, Gumtow - Zahn, Podzuweit, Wäsch - Wetzel(Illesch), Schulz(Arndt)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0