Willkommen in der 1. Kreisklasse Dahme / Fläming

Am heutigen Sonntag fand endlich das erste Saisonspiel für den Malterhausener SV statt. Zu Gast war die Mannschaft aus Altes Lager. Bevor das Spiel losging erreichten den Trainer mehrere Nachrichten über Spieler die überraschend ihre Teilnahme absagten. Mit Mühe und Not konnten 12 Mann zusammen "gekratzt" werden.

Die ersten 30 Minuten geschah, was der Trainer schon ahnte. Der MSV mit einer 08/15 Einstellung gegen den ehemaligen Kreisligisten Altes Lager, wurde eiskalt erwischt und bekam zwischen der der 9. und 21. Spielminuten 4 Gegentore. Wobei die Altes Lagerer selbst überrascht waren, dass jeder Schuss ein Treffer war. Nachdem sich fast alle MSV Spieler einmal gegenseitig anmeckerten, ging das Spiel auch für Malterhausen los. Endlich zeigten sie ihr gewohntes Passspiel und Einsatz. Bevor dies belohnt wurde, erzielte Sebastian Illesch ein Eigentor beim Versuch den Ball von der Linie zu kratzen. 0:5 32. Spielminute. Danach erzielte Patrick Schulz, nach feiner Flanke von Nico Pielicke das 1:5 in der 34. Minute. Pielicke bot von den MSV'lern die beste Leistung. Nach einer Illesch Flanke spitzelte Schulz den Ball zu Koch, der energisch nachsetzte und das 2:5 erzielte in der 37. Minute. Kurz danach war es erneut Schulz der nach Vorlage von Daniel Fritsch das 3:5 in der 40. Minute markierte. Der MSV erspielte sich noch weitere Chancen, schaffte aber kein weiteres Tor mehr. Halbzeit!

Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchte der MSV in den ersten 15. Minuten den vierten Treffer zu erzielen. Schulz, Koch, Fritsch die Hochkaräter wurde alle nicht genutzt. Nach einem, wie so oft in diesem Spiel, verloren Ball im der Vorwärtsbewegung gelang Altes Lager das 3:6 in der 61. Spielminute zu allem Überfluss noch durch ein Eigentor von Sebastian Illesch, der den Ball von der Linie kratzen wollte. Nun machte der MSV auf, was Altes Lager nutzte und das Ergebnis auf 3:8 hochschraubte. Der MSV hatte noch weitere Gelegenheiten auf Tore, aber ohne Glück. Somit blieb es beim 3:8 Endstand.

Pechvogel an diesem Tag sicherlich unser Torwart Zöllner, aber vergesst nicht wie oft er uns auch schon Siege gerettet hat

Spätestens seit heute sollte jedem klar sein, dass es dieses Jahr kein Spaziergang wird. Kapitän Lars Koch hat das ganze treffend formuliert. "Willkommen Malterhausen in der 1. Kreisklasse". Spätesten nach diesen 90 Minuten sollte doch jeder sein Einstellung prüfen und das fängt bei der Trainingsbeteiligung an. Von der 30. - 45. Spielminuten haben wir gezeigt, dass wir es nicht verlernt haben.

Für MSV: Zöllner - Richter, Wetzel (Marquardt), Heinze - Heppe, Koch - Zahn, Illesch, Pielicke - Schulz (Schmidt), Fritsch (Hartmann)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0