3 Punkte ohne zu glänzen

Am vorletzten Spieltag reiste der Malterhausener SV nach Stülpe. Stülpe holte 18 ihrer 25 Punkte zu Hause, somit war der MSV gewarnt. Nachdem die Rückrunde im Zeichen von Personalmangel steht, konnte der Trainer aus dem vollen schöpfen. 17 Mann standen heute zur Verfügung.

Nach der sportlichen Niederlage gegen Zellendorf II (Punkte wurden nachträglich dem MSV zugesprochen, da Zellendorf mit nicht spielberechtigten Spieler antrat.) stellte der Trainer das System auf 3-4-3 um. Ein klares Zeichen, wer den Platz als Sieger verlassen soll.

Jedoch machte dieses System den MSV Spielern mehr Probleme, als erwartet. Viele Lücken in der Rückwärtsbewegung, sowie unsauber gespielte Angriffe prägten die ersten 30 Minuten beim MSV. Das spielte Stülpe in die Karten, die für ihren sauberen Konterfußball bekannt sind. Zum Glück hatte unsere Verteidigung einen besseren Tag als gegen Zellendorf erwischt. Nichts desto trotz musste der MSV in der 28. Spielminute das 1:0 verkraften. Stülpe nutzte einen Freistoß zur bis dato nicht unverdienten Führung. Malterhausen war nicht geschockt und antwortete im direkten Gegenzug. Nach einer traumhaften Ballstaffete, steckte Ebbi Potzuweit auf Patrick Schulz durch, dieser netzte trocken rechts unten zum 1:1 in der 29. Minute ein. Jetzt war der Knoten geplatzt und die aus der Hinrunde gewohnte Ballsicherheit war wieder da und der MSV erhöhte die Schlagzahl. Nach einer prima Flacke durch Tony Zahn von rechts außen, war erneut Schulz zur Stelle und köpfte diese ins Tor. Spielstand 1:2 in der 36. Minute. In der 44. Spielminute erkämpfe sich Zahn den Ball in der gegnerischen Hälfte und hämmerte das Spielgerät humorlos aus 25 Meter links oben zum 1:3 ein. Halbzeit!

Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Abspielfehlern seitens des MSV in der Vorwärtsbewegung, was Stülpe weitere Konterchancen ermöglichte. Die Gastgeber konnten aber davon keine nutzen. Großes Lob an dieser Stelle an Mathias Gumtow, der vor allem in Halbzeit zwei hinten jeden Zweikampf gewann. Der MSV konnte nicht mehr an die Leistung der letzten Viertelstunde aus Halbzeit eins anknüpfen. Einer Energieleistung von Jens 'Alves' Richter war es zu verdanken, dass in der 74. Minute das 1:4 erzielt wurde. Richter räumte im eigenen 16er den Ball ab. Sprintete bis zur Mittellinie, spielte Schulz den Ball genau in den Lauf, welcher dadurch sein drittes Tor markierte. In der 83. Spielminute klärte Sülpe, ein von Michael Arndt getretene Ecke, genau vor die Füße von Sebastian Illesch. Dieser zog mit dem linken Außenrist ab und versenkte den Ball aus 20 Metern zum 1:5 Endstand.

Am Ende steht ein verdienter Sieg, welcher noch höher hätte ausfallen können. Schlampige Abspiele in der Vorwärtsbewegung verhinderten dies.

 

MSV mit: Zöllner - Gumtow, Heppe, Richter - E. Podzuweit (C. Podzuweit), Zahn, Illesch, Wäsch - Schulz, Wetzel (Puhlmann), Schmidt (Arndt)

 

Danke wiedermal an unsere zahlreich mitgereisten FAN's, ihr macht aus jedem Auswärtsspiel ein Heimspiel!

 

Nächste Woche findet am Sonnabend, den 21.06. das letzte Saisonspiel in Malterhausen gegen Einheit Luckenwalde statt. Anpfiff 15:00 inklusive Meisterfeier und offizielle Ehrung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0