Da ist das Ding!

Bei gefühlten -6°C Grad fand am gestrigen Sonntag das Spitzenspiel in der Kreisklasse Jüterbog/Luckenwalde zwischen den Tabellen ersten Malterhausen und den Tabellen zweiten aus Ruhlsdorf statt. Wie schon im Vorfeld berichtet ging es für den MSV um nichts Geringeres als die Meisterschaft vorzeitig klar zu machen.

Trainer Mike Marquardt konnte nicht ganz aus dem Vollen schöpfen, so dass er an zwei Stellen umbauen mußte. Flügelflitzer Tony Zahn rückte auf die zweite 6 und ersetzte den verletzten Marcel Heppe. Puhlmann nahm Zahn's Position ein. Der Trainer korrigierte seine Taktik vom letzten Spiel gegen Einheit und gab die gewohnte Marschrichtung "Attacke" aus.

Das wurde von den MSV'lern auch 1:1 umgesetzt. Gleich in den ersten Spielminuten zeigte der MSV, warum man ungeschlagen an der Tabellenspitze steht. Ruhlsdorf fand nicht ins Spiel. So ließ das erste Tor nicht lange auf sich warten. Nach schönem Zuspiel von Zahn auf Sebastian Illesch, drang dieser in den 16er ein und schob trocken rechts unten ein. 1:0 MSV in der 16. Spielminute! Die Ruhlsdorfer, mit einer kämpferisch starken Leistung, reagierten und bauten sich vor ihrem eigenen Strafraum mit zwei Vierketten auf. Der MSV hatte damit die letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit einige Probleme, auch wenn wir weiterhin optisch überlegen waren. Ruhlsdorf konnte aus der Position auch 2-3x gefährlich Kontern. Zöllner mit einer Glanzparade, verhinderte den Ausgleich. Halbzeit!

 

In der zweiten Hälfte fand der MSV wieder Mittel und Wege die weiterhin kompakt stehenden und kämpfenden Ruhlsdorfer ein ums andere Mal in Verlegenheit zu bringen. Ein Diagonalpass von Illesch auf Patrick Schulz, konnte dieser aus 11 Metern von Halbrechts im Tor unterbringen. 2:0 MSV in der 63. Minute. In der 83. Spielminute legte Schulz den Ball auf Illesch ab, dieser netzte aus 20 Metern zentraler Position zum 3:0 ein. Kurz danach konnte sich Zöllner erneut auszeichnen. Er parierte einen Elfmeter von Ruhlsdorf. Zuvor wurde in der 75. Spielminute Phillip Hartmann für Tobias Schmidt eingewechselt. Schmidt lieferte bis dahin seine beste Saisonleistung ab und hatte einige Möglichkeiten, sein erstes Saisontor zu erzielen. Für Hartmann war es nach 6 Monaten Verletzungspause, die ersehnte Rückkehr ins aktive Geschehen. Den Schlusspunkt setzte Hendrik Wetzel in der 90. Spielminute. Er verwandelte einen Strafstoß zum 4:0 Endstand.

Mit diesem Sieg hat der MSV die Meisterschaft vorzeitig errungen!

GLÜCKWUNSCH an alle Spieler und dem Trainer!

Ein großes DANKESCHÖN an unsere FANS, die uns wieder zahlreich unterstützt und uns angefeuert haben!

 

Der MSV hat jetzt noch 5 Spiele vor sich und will versuchen ungeschlagen die Saison zu beenden. Also nochmal ordentlich ranklotzen Jungs!

Für MSV: Zöllner (Tor) - Richter, Heinze, Herrmann - Zahn, Koch (Wetzel) - Puhlmann (Pielicke), Illesch, Wäsch - Schulz, Schmidt (Hartmann)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Borstel (Montag, 05 Mai 2014 20:08)

    Im Namen des Freizeitliga-Teams gratuliere ich der Männermannschaft und den Verantwortlichen (Trainer, Vorstand, Fans) zur vorzeitigen Meisterschaft und zum verdienten Titel.
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH JUNGS!!

  • #2

    Basti (Montag, 05 Mai 2014 20:57)

    Danke Borstel!
    Am 21.06. trinken wir darauf einen, oder zwei... ;-)